Impuls: Freut euch des Lebens

Viele Menschen feiern Karneval. Und die Narrenschar isst und trinkt gern, denn Feiern macht hungrig und durstig.

Dabei haben sie Jesus und Paulus auf ihrer Seite. Die Feinde Jesu warfen ihm vor, „ein Fresser und Säufer“ (Mt 11,19) zu sein, weil er das Leben liebte.

Ich bin sicher, dass Jesus über diese Superfrommen herzhaft gelacht hat. Er verspricht uns ja keinen blutleeren Theologenhimmel, sondern einen Ort, wo gut gegessen und getrunken wird. Paulus sieht es ähnlich: Ob ihr esst oder trinkt ­– tut alles zur Verherrlichung Gottes (1 Kor 10,31).

Die Feinde des Christentums versuchen bis heute, die Kirche auf ihre Verbote zu reduzieren. Kirche: Eine überflüssige Institution von Moralaposteln. Wenn ihr wirklich leben wollt, seid ihr bei ihr falsch, behaupten sie.

Wer eine festliche Liturgie erlebt mit Weihrauch, schönen Gewändern, mit einer Predigt ohne erhobenen Zeigefinder, mit Musik, die zu Herzen geht, der wird eines Besseren belehrt. Die Kirche liebt das Leben! Wir Christen auch, weil wir uns bei Gott geborgen fühlen in allen Höhen und Tiefen unseres Lebens.

Deshalb feiern Sie das Leben! Es ist Sein schönstes Geschenk für uns. Gary-Lukas Albrecht

Autor

Referent für Sekten und Weltanschauungsfragen

Gary-Lukas Albrecht


0201/95978741

garya@t-online.de